Montag, 14. Januar 2013

Legion für Deutschland.

Irgendwie, irgendwo hat immer ein Natoland seine Scharmützel auszutragen. Jetzt Frankreich. Dabei geht es nicht darum, Menschen vor Mord und Totschlag zu schützen. Frankreich hat Angst um ihren Uranlieferanten Niger. Bei der Stationierung von Patriot Reketensystemen in der Türkei, war Deutschland wieder mal das erste Land, das Mensch und Material bereitgestellt hat. Frau Westerwelle hat nun auch in dem französischen Konflikt keine Zeit verloren, Frankreich die deutsche Unterstützung zuzusichern. Deutschland wird ständig in Konflikte verwickelt, die das Volk mit Sicherheit nicht will. Humanitäre Hilfe, ok. Es hat sich aber gezeigt, dass daraus immer handfeste Kriegseinsätze wurden. Um wertvolle, deutsche Soldaten zu schützen, sollte man eine Legion, nach französischem Vorbild, schaffen. Unsere Gefängnisse sind dramatisch überbelegt. Packt doch Kinderschänder, Räuber, Mörder und Totschläger in eine Sondertruppe, zum Einsatz in Kriegsgebieten. Da kommt natürlich gleich Geschrei nach Menschenrechten ec. Verfängt bei mir nicht. In Deutschland sind Menschenrechte weitestgehend eine fremdartige Anglegenheit. Da sind wir, wie immer, der USA besonders nahe. Es wäre auch denkbar, dass man Westerwelle eine Knarre in die Hand gibt. Soll er doch selbst mal etwas Krieg spielen. Aber das wäre wohl auch keine Strafe, denn wenn er von so vielen Männern umgeben ist, wäre das wohl ein Paradies für ihn.