Donnerstag, 24. Januar 2013

Ach wie süß - Merkel duzt Hollande

Was General de Gaulle und Kanzler Adenauer 1963 vollbracht haben, ist unbestritten ein Meilenstein der Geschichte. Das war es dann aber auch schon. Deutschland wurde kontinuierlich zur führenden Wirtschaftsmacht in Europa. Das erzeugt Neid und Begehrlichkeiten. Die Kriegsschuld Deutschlands wurde bei allen Entscheidungen zum erpresserrischen Werkzeug. Deutschland war und ist ein defotes Werkzeug, zur Durchsetzung von Interessen, anderer Länder. Frankreich war so klug, sich nicht vollständig der Nato zu unterwerfen. Frankreich war so klug, Deutschland eng an sich zu binden. Das hat aber wenig mit Freundschaft gemeinsam. Die schändlichste Erpressung hat Mitterand gestartet. Er wollte den Euro um jeden Preis. Kanzler Kohl war davon nicht begeistert. Zu recht. Und nun kommt die fragwürdige Wiedervereinigung Deutschlands ins Spiel. Mitterand hat klipp und klar gefordert, dass Kohl die Europläne Frankreichs bedingunglos zu unterstützen habe. Nur so würde Frankreich einer Wiedervereinigung zustimmen. Nun wird Kohl zum Verräter an seinem Volk. Er verkauft die Interessen der BRD und stimmt dem Euro zu. Was für ein Preis! Wir sehen heute das Chaos. Dabei wäre das gar nicht erforderlich gewesen. 1995 wären die Potsdamer Abkommen ausgelaufen. Dann hätte es keinen 4 Mächtestatus mehr gegeben. Es hätte alles neu verhandelt werden müssen. Die SU war zerbrochen und hätte sich wahrscheinlich nicht gegen eine Wiedervereinigung Deutschlands gestellt. Es hat sich ohnehin nur auf dem Papier etwas geändert. In Deutschland sind immer noch fremde Truppen stationiert. Die Ostzone hat uns über 2 BILLIONEN gekostet, zuzüglich der MILLIARDEN für den Truppenabzug. Den Verlust der DM, der Aufbau eines föllig zerstörten Landes, eines Landes in dem eine Frau Merkel sehr rege tätig war, hat unsere Leistungsfähigkeit überschritten. Durch den KOHL EURO zahlen wir nun auch noch hunderte Milliarden an insolvente Betrugsstaaten wie Griechenland. Allein Irland hat eine Unterstützung verdient. Sie waren Opfer. Deutschland ist auch ein Opfer, nur haben das unsere Politiker noch nicht begriffen. Wir bekommen jedoch keine Hilfen, wir müssen alles selbst schultern, wir müssen zahlen, zahlen, zahlen. Den Preis zahlt der Arbeiter, wer auch sonst. Und das alles ist ein Grund zum Feiern? Es sollte eher eine Totenfeier für Deutschland sein. 50 Jahre Manipulation und Erpressung werden bei uns gefeiert. Ist ja nicht schlimm, denn wenn Weltterrorist Obama und ein kriegsführendes Europa den Friedensnobelpreis bekommen, ist das normal.