Sonntag, 15. September 2013

US Niederlage gegen Syrien wird zum Sieg zurecht gelogen!

Ja so ist das. Endlich hat die USA ihre Aggressionspolitik nicht durchsetzen können und präsentiert sich frech und anmaßend als Sieger. Die Verhinderung eines Mordanschlags auf Syrien, ist dem ach so tollen Außenminister John Kerry zu verdanken. In seiner Arroganz, Menschenverachtung, Überheblichkeit und Dummheit hat er eine Antwort gegeben, die nicht vorgesehen und politisch nicht erwünscht war. Auf die Frage, wie Syrien einen Überfall der USA entgehen könne antwortete er, dass ein Mordanschlag nur zu verhindern sei, wenn Syrien sein C Waffenpotenzial offen lege und der internationalen Kontrolle unterwerfe. Das wird aber nicht geschehen. Nun Herr Kerry! Sie haben in ihrer maßlosen Selbstherrlichkeit die Rechnung ohne den Wirt gemacht! Russland hat sofort geschaltet und die USA festgenagelt. Nun tritt Syrien sogar dem C Waffenabkommen bei. Was für eine Blamage für Kerry und seinem Boss Hussein Obama. Wer ist eigentlich John Kerry? Ganz einfach. Ein vom Staat geschützter Mörder. Kerry war maßgeblich daran beteiligt, gefangene Vietnam Soldaten, nicht in die USA zurück zu holen, sondern sie der Folter und Gefangenschaft auszuliefern. Es ist heute erwiesen, dass den USA eindeutige Lebenszeichen gefangener Soldaten in Laos und der damaligen Sowjet Union vorlagen. Kerry hat diese Informationen dem Volk unterschlagen und so verhindert, Soldaten die ihr Leben für den Weltverbrecher USA eingesetzt haben, in die Heimat zurück zu führen. Es ist noch zu sagen, dass Kriegsveteranen in den USA dahinvegetieren, im sozialen Abseits stehen, soweit sie durch Vergiftung und Verletzungen auf die Hilfe des Staates angewiesen sind. Ein weiterer Beweis, was die USA für ein erbärmlicher Unrechtsstaat ist. Und nun reißen sie wieder die Machtposition, in der Syrienfrage, an sich. Mit welchem Recht!!!? Es ist für mich auch nicht nachvollziehbar, warum nur Russland und die USA etwas zu vereinbaren haben. Europa und China sind gleichfalls betroffen. Sie sind von den Verhandlungen ausgeschlossen. Das ist doch ein Skandal! Die gesamte UN ist eine Farce. Ist es demokratisch, wenn nur ein paar Staaten bestimmen, was zu geschehen hat? Das ist eine perfide Machtdiktatur! Wie in einer Demokratie üblich, sollte jeder Staat ein Stimmrecht haben. Sanktionen und Beschlüsse dürften nur mit einer 2/3 Mehrheit beschlossen werden. Der undemokratischste Staat der Welt, die USA, bestimmen über Leben und Tod, wollen ihr Unrechtswesen der ganzen Welt aufzwingen. Mit Genugtuung sehe ich, dass die USA immer mehr Feinde auf der Welt hat. Es sind noch nicht genug!