Freitag, 13. Juli 2012

Merkels (IM Erika) Gesetzesterror

Melde mich auch mal wieder. Habe gestern einen erfreulichen Brief gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Es geht dabei um das neue Meldegesetz. In Kürze werde ich einen Aufsatz mit dem Titel "Die weltweite Blutspur der USA" veröffentlichen. Mich hat auch sehr gefreut, daß neben USA, Russland, Thailand nun auch Leser aus Frankreich und Lettland hinzu gekommen sind und zwar eine ganze Anzahl, erstaunlich. Hier nun aber der Brief.

Klaus Lauer
Hallo Fr. Merkel,
das haben Sie mit einiger Sicherheit in "ihrer" ex-"DDR" gelernt: Nämlich Dinge verkaufen, die Ihnen überhaupt nicht gehören! Darüber hinaus zeigt das auch, was Sie als höchster Vertreter des deutschen Souveräns von Ihren eigenen Bürgern halten und denken und was man/frau mit "seinen" Bürgern alles machen kann! DAS ist mehr als nur ein Spiel, bei dem man/frau einfach einen Rückzieher macht, wenn es mal nicht läuft! Das ist viel mehr als nur Geld für unsinnige Werbebriefe, Massen an neuen Spam-eMails, etc., Das ist schlimmer als Wulf, der immer und immer wieder penedrant die Grenze von Anstand und Gerechtigkeitssinn verletzt hat. Das ist Abschätzigkeit, Ehrverletzung, Verletzung fundamentaler Persönlichkeitsrechte, das ist EIN OFFENBARUNGS-EID AN IHREM WÄHLER!!! Wenn solch ein Gesetz innerhalb von 1 (einer) Minute ohne Diskussion - sogar während der Fussball-EM - durch das Parlament gepeitscht wird, dann sagt das nicht nur "einiges" über Ihr persönliches Demokratie-Verständnis, sondern dieses Bild von Ihnen in dieser Sache sagt mehr als 1000 Worte! ... und wenn sie jetzt sagen, daß alle anderen Parteien ja auch "zugestimmt" haben, dann sage ich nur:
-> Verlierer orientieren sich an Anderen,
-> Gewinner haben einen Plan!
Und Sie werden nicht erst durch die Euro-Krise (für Deutschland sowieso!) zum Verlierer, Sie haben sich durch Ihr (Nicht-)Verhalten selbst (!) zum (endgültigen) Verlierer in Deutschland gemacht! Die Wähler und Bürger dieser Republik haben ein längers Gedächtnis, als Sie offenbar glauben. Das werden Sie erleben!
Hochachtungsvoll
Klaus Lauer
 
Es freut mich ungemein, daß es noch Leut gibt, die offen ihre Meinung sagen. Leider sind es zu wenige. Bis bald.
.